Schlagwort-Archive: Wandern

Inmitten der Rhön - Wanderparadies und Land der offenen Fernen - liegt unser kleines, idyllisches Dorf Kilianshof am Fuße des Kreuzbergs

Wer in die Rhön kommt, will vor allem die Natur genießen und wandern. Im abgelegenen Kilianshof können Sie entspannen, in die Natur eintauchen und mal alles Drumherum vergessen. Für Aktive gibt es 8 Wanderwege unterschiedlicher Länge, die durch unseren Ort führen. Für jeden ist etwas dabei:

- Der K-Weg - zertifizierte Extra-Tour des Premiumwanderwegs Der Hochrhöner - ist ein besonders beliebtExtratour Kreuzberg Rhöner, mehrstündiger Rundweg. Auf der Südseite des Kreuzbergs führt er hinauf zum Kloster Kreuzberg und über das Neustädter Haus und das Irenkreuz zurück zum Kilianshöfer Dorfplatz.
- Auch der Wanderweg des Rhönklubs von Bad Neustadt hinauf zum Neustädter Haus, markiert durch ein blaues Dreieck auf weißem Grund, wird viel gelaufen.
- Der Rundweg 8 verbindet Kilianshof mit dem Neustädter Haus, wo man einkehren und den herrlichem Weitblick genießen kann.
- Der Rundweg 11 läßt sich in einer Stunde laufen und beeindruckt durch urwüchsige Natur und atemberaubende Aussichten Richtung Süden.
- Der Rundweg 3 dreht eine mehrstündige Runde durch die Walddörfer Sandberg, Schmalwass
er und Kilianshof.

Rundwanderweg Küppelgrat
Rundwanderweg Küppelgrat

- Der Rundweg Küppelgrat ist kurz und knackig und führt über Schotter, Pfad und Wiese.
- Der Rundweg Buchschlag dauert ca. 30 - 45 Minuten. Er verläuft lange eben und meist im Wald.
- Der Rundweg Seilers Schlag ist ein herrlicher Panorama-Höhen-Weg, ca. 45 - 60 Minuten.

Die Wandermöglichkeiten sind unzählige, abwechslungsreich ... wunderbar! Mehr Info und einen Wanderplan erhalten Sie direkt vom Gastgeber.

Dier Rhönklub Zweigverein Walddörfer bietet kostenlos geführte Wanderungen und öffentliche Veranstaltungen zur Kultur- und Heimatpflege an.

Gäste sind bei den Wanderungen und Veranstaltungen herzlich willkommen. Die Teilnahme ist in der Regel kostenlos. Info erhalten Sie bei Ihren Gastgebern, aus den Aushängen in den Rhönklub-Schaukästen in jedem Ort oder direkt beim Vorsitz des Rhönklub ZV Walddörfer:
Kathi Cavallo, Tel: 0172 15 93 889.

... ohne Freizeitstress. Bei uns können Sie runterkommen und die beruhigende und befreiende Wirkung der Natur erleben. Nichtstun, ein paar Schritte gehen, wandern, radfahren ... die frische und reine Luft der Rhöner Berge tut so gut!

Ob Sonnenschein oder Nebel, die  Rhön ist karg, ehrlich und herzhaft. Unvermeintlich stößt man auf versteckte Schönheiten, Bescheidenheit und Understatement. Dabei ist einiges geboten.

Prämierte Wanderwege um den Kreuzberg
Prämierte Wanderwege um den Kreuzberg

Die Rhön ist bekannt als Wanderparadies. Durch die Gemeinde Sandberg führen ca. 100 km gut markierte Wanderwege des Naturparks Rhön. Einen Überblick über die markierten Wandermöglichkeiten gibt es auf der Seite Wandern in den Rhöner Walddörfern. Die renomiertesten Wanderwege sind:

  • Premiumwanderweg Der Hochrhöner
  • Jakobsweg
  • Extratour "Kreuzberg" (durch Kilianshof)

Wo es sich gut wandern läßt, da läßt es sich auch gut Mountainbiken. In der Tat zählt die Rhön derzeit zu einem der Geheimtipps in der Mountainbikeszene. Ein dichtes Netz an Wald- und Forstwegen ermöglicht unzählige Möglichkeiten; nur wenige davon sind als solche tatsächlich markiert. Insider kennen die besten Abfahrten und Trails. Mountainbiketouren in den Walddörfern gibt es hier.
Der Flowtrail Kreuzberg am Neustädter Haus kommt sehr gut an und wirkt wie ein Magnet für Downhiller.

Einen Überblick über das Freizeitangebot der Gemeinde Sandberg findet man ebenfalls auf der Seite der Rhöner Walddörfer mit folgenden Rubriken:

  • Geschichte und Handwerk
  • Kunst und Kultur
  • Natur und Sport
  • Erlebnisgastronomie

Auf den folgenden Seiten haben wir für Sie die beliebtesten Freizeittipps unserer Gäste gesammelt:

Rhöner Landleben findet man in Kilianshof im Naturpark Bayerische Rhön. Das kleine Dorf liegt am Fuße des Kreuzberg umgeben von typisch Rhöner Natur, Bergblumenwiesen und Wäldern und - das macht es besonders - abgelegen vom Verkehr.
Es gehört als kleinstes Mitglied zur Gemeinde Sandberg und den Rhöner Walddörfern. Das ehemals sehr bäuerlich geprägte Dorf zählt derzeit noch knapp 50 Einwohner.
Die Lage ist besonders ruhig, da es keinen Durchgangsverkehr gibt. An sonnigen Tagen laufen viele Wanderer durch das Dorf und wechseln sich mit Mountainbikern ab. Sehr beliebt ist die Extratour "Kreuzbergtour" des Premiumwanderweges Der Hochrhöner.
Den Mittelpunkt von Kilianshof bildet der Dorfbrunnen, dessen frisches Wasser im Schatten der Linden dahinplätschert und zum Verweilen einlädt. Die jahrhunderte alte Eiche am Dorfplatz ist als Naturdenkmal geschützt. Sie beeindruckt durch ihren Umfang und ihre Mächtigkeit.
Kilianshof ist recht überschaubar. Die Statue des Hl. Kilian steht am Ortseingang und zeigt den Aufgang zum Kilianskopf ("Küppel"). Die Kirche St. Kilian ist ein liebevoll gepflegter Ort des Gebets. In der Alten Schule nebenan trifft man sich nach dem Gottesdienst an Hochfesten. Als weiterer Versammlungsort steht das neue Dorfgemeinschaftshaus zur Verfügung. Der große Waldspielplatz am Ortsrand zieht Kinder von nah und fern an.
Die Wiesen rings um Kilianshof wurden früher als Äcker bestellt. Heute prägen Pferdekoppeln das Ortsbild. Rund um das Dorf eröffnen sich herrliche Panoramen mit Weitsicht über die südliche Rhön, den Kreuzberg und die Schwarzen Berge mit der Kissinger Hütte.

Wer Ruhe und Entspannung und die Nähe zur Natur sucht, fühlt sich hier wohl.
Die Kilianshöfer Gastgeber bieten verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten:

Einkaufsmöglichkeiten gibt es nebenan in Sandberg oder Bischofsheim. Auf der Seite der Rhöner Walddörfer finden Sie Info zu Festen, Veranstaltungen und dem Freizeitangebot in der Gemeinde Sandberg und speziell auch Info zu Kilianshof.